Pickup von BA auf BE umschlüsseln lassen – weniger Steuern zahlen

Die praktischen Pickups sind beliebter denn je, seit der Einführung des Amarok VW können Sie immer mehr Pickups auf der Straße sehen. Bisher gab es jedoch einen großen Nachteil, nämlich die hohe Kfz-Steuer. Für einen Amarok mit V6-Motor mussten Sie ungefähr 500 Euro pro Jahr bezahlen, bis jetzt.

Obwohl die Amarok und andere Pickups (Mitsubishi L200, Ford Ranger, Nissan Navara ZB) als Lastwagen zugelassen sind, können die zuständigen Steuerbehörden entscheiden, ob sie als Lastwagen oder als Auto besteuern Steuern.

 

Aber mit einem kleinen Trick wird das wesentlich billiger sein, den Pickup einfach auf BE umschlüsseln.

So geht das umschlüsseln Ihres Pickups:

Die Umstellung ist mit geringem Aufwand verbunden. Zuerst fahren Sie zu einer der folgenden Testorganisationen: TÜV, GTÜ oder DEKRA. Dort legen Sie Ihre Fahrzeugkarte vor und sagen, dass Sie einen Bericht für die Umstellung auf BE benötigen.

Sie erhalten dann ein Dokument, das den Bericht darstellt. Dieser Bericht erklärt, dass Ihr Pickup die Klasse BE erhält.

Die Kosten für diesen Bericht variieren zwischen 25 und 60 Euro. Die Übergabe an die Zulassungsstelle – die eigentliche Umschreibung startet jetzt. Das Umschreiben des Pickups auf der Behörde.

Jetzt ist nur noch die Passage zur Meldestelle erforderlich.

Dafür brauchen Sie:
– Der Bericht über die Umstellung auf BE
– Die Kfz-Zulassung Teil 1
– Die Kfz-Zulassung Teil 2

Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 des Fahrzeugs ist unbedingt im Original erforderlich, da Sie ein neues erhalten, in dem das Fahrzeug dann mit BE ausgezeichnet wird. Die Kosten für die Zulassungsstelle in Deutschland betragen rund 12 Euro.

Pickup auf BE umschlüsseln
Pickup auf BE umschlüsseln

Tipp: Wenn Sie Ihr Fahrzeug finanzieren oder leasen, befindet sich der Fahrzeugbrief bei der finanzierenden Bank. Aber das ist kein Problem, Sie müssen nur nach dem Brief fragen, der Ihnen normalerweise 14 Tage unkompliziert gibt. Der neue und geänderte Fahrzeugbrief wird nach der Umstellung an Ihre Bank zurückgesandt.

Ihr Pickup hat nun die Aufbauart BE, und wird dadurch wesentlich günstiger. Nach einer Wartezeit von mindestens 2 Wochen erhalten Sie vom Hauptzollamt einen Brief. Dies ist die neue Steuerveranlagung. Sie zahlen jetzt jährlich 172 Euro Steuern, das überbezahlte Geld wird selbstverständlich zurückerstattet.

Die neue günstigere Besteuerung gilt ab dem Zeitpunkt der Übergabe an die Zulassungsstelle. Also nicht rückwirkend von der Zustimmung der Pickups. Je schneller Sie damit beginnen, desto eher sparen Sie Geld.

Dies ist kein Trick, das umschrieben von BA auf BE bei einem Pickup ist gesetzlich völlig in Ordnung, nur weiß von dieser Möglichkeit eben nicht jeder.