Diesel Zusätze – was könne die Diesel Additive wirklich?

Wenn Sie Dieselfahrer sind dann haben Sie wahrscheinlich schon einmal von Diesen Zusätzen gehört? Viele Stammtisch und PS-Gespräche ranken sich um die Wirkung der diversen Dieselzusätze – für manch einen ist es pures Teufelszeug, für manch einen sind es die Vitamine für den Diesel-Motor.

Doch was ist dran an diesen Geschichten und Märchen? Sicher haben sie im Zubehörhandel auch schon das ein oder andere Additiv für Diesel gesehen, aber lohnt es sich das Geld dafür auszugeben?

Bekannteste Marke ist wohl Liqui Moly – hier sehen Sie deren Diesel Zusätze.

Hier klicken für mehr Infos

Da auch wir immer Neugieriger auf dieses Thema wurden, haben wir uns einmal genauer umgeschaut, und auch einen Test am eigenen Auto gewagt, das Ergebnis können sie in diesem Artikel lesen.

Diesel – die Qualität ist wichtig

Die Lebensdauer vieler Motorkomponenten sowie der Kraftstoffeinspritzanlage hängt maßgeblich von der Qualität des getankten Dieselkraftstoffs ab. Ist dieser minderwertig dann kommt es zu Ablagerungen, schlechter Verbrennung, vermindertet Schmiereigenschaft und vielem mehr.

Und genau hier sollen die Diesel Additive ansetzen und den Diesel verbessern.

Diesel Zusätze - sinnvoll oder unnütz?
Diesel Zusätze – sinnvoll oder unnütz?

Also vorab kann man sagen:

Tanken Sie Diesel von hoher Qualität sind die Auswirkungen von Diesel Additiven eher gering.

Tanken Sie Diesel von minderwertiger Qualität, dann machen sich die Diesel-Zusätze schnell bezahlt.

Grundsätzlich sollten Sie also im Ausland, wo Sie sich nicht über die Qualität des Diesels sicher sein können, vorsichtshalber Diesel Zusätze verwenden.

Aus was bestehen Diesel Zusätze?

Damit Ihr getankter Diesel verbessert werden kann sind in den diversen Additiven Chemikalien, davon gleich eine ganze Reihe. Die Chemikalien stimulieren, verlangsamen oder verschnellern verschiedenste chemische Prozesse.

Die einzelnen Arten sind:

Modifikatoren: Diese erhöhen die Cetanzahl im Kraftstoff, dadurch reduzieren Sie die Rauchentwicklung, was eine bessere Motorleistung bewirkt. Sie helfen außerdem den Kaltstart des Autos zu verbessern. Hier ist die Diesel-Systempflege von Liqui Moly empfehlenswert.

Verbrennungs-Modifikatoren: Diese Additive zielen auf eine verbesserte Verbrennung ab, das hilft die Rauchentwicklung zu reduzieren, das verringert den Verschleiß des Abgassystems und Teile des Motors selbst. Außerdem hilft das dem Partikelfilter, ein teures Teil das gern durch vorzeitigen Verschleiß kaputt geht. Hier ist Diesel Ruß Stopp von Liqui Moly interessant.

Anti-Verschleiß Additive: Diese Zusätze verbessern die Schmiereigenschaften des Diesels, das bedeutet weniger Motorverschleiß und erhöht die Effizienz und sorgt für eine bessere Leistung des Motors. Außerdem sorgen diese Zusätze für einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Hier haben wir selbst den Diesel Zusatz von Liqui Moly positiv getestet.

Reinigungs-Additive: Diese lösen festsitzende Verschmutzungen im inneren des Motors, dem Abgassystem, sowie dem Katalysator. So ein gereinigter Motor läuft effizienter und sparsamer.
Hier wird die Diesel Spülung von Liqui Moly gern genommen.

Was können die Diesel Additive?

Bei den verschiedenen Diesel Zusätzen gibt es verschiedene Verbesserungen die diese mit sich bringen sollen, hier geben die Hersteller zum Beispiel folgende positive Veränderungen an:

  • Das Diesel Nageln wird reduziert
  • Der Motor wird im inneren von Ablagerungen gereinigt
  • Der Verbrauch soll sinken
  • Der Co2 Ausstoß wird geringer
  • Ablagerungen im Motor werden verhindert
  • Ruß und Schadstoffe werden minimiert
  • Der Motor bekommt eine höhere Leistung
  • Die Kraftstoffeinspritzung wird effektiver
  • Der Diesel Rußpartikelfilter hält länger

Wir haben selbst getestet – den Diesel Zusatz Liqui Moly Speed

Gelockt von großen Versprechen haben wir es uns nicht nehmen lassen einen eigenen Test zu machen. Natürlich nicht unter Laborbedingungen, einzig unser feines Gespür entscheidet 😉

Wir haben nach langer Recherche dem Liqui Moly Speed Additiv unseren Vorzug gegeben, bestellt haben wir hier bei Amazon, einen Tag später war das Paket da.

Der Diesel Zusatz befindet sich in einer hübschen Blechdose, das praktische: im Deckel befindet sich der Dosierbecher.

Der Diesel Additiv wird nach dem Tanken direkt in den vollen Tank gekippt, ein Dosierbecher auf 10 Liter Diesel. Bei unserem VW Passat waren das also für 60 getankte Liter 6 Dosierbecher voll Diesel Zusatz.

Nach insgesamt drei Tankfüllungen die wir nun mit Diesen Zusatz von Liqui Moly gefahren sind, können wir folgendes Fazit daraus schließen:

  • Die Rußbildung die aus dem Auspuff kommt hat sich deutlich verbessert, besonders wenn es draußen sehr kalt ist, ist die Rußentwicklung nach dem Kaltstart deutlich besser.
  • Der Motor hat ungefähr ab der zweiten Tankfüllung spürbar mehr Durchzug von unten herausbekommen.
  • Der Motor läuft ruhiger, auch hier besonders wenn er kalt ist nach dem Kaltstart, ist das deutlich spürbar.
  • Zum Verbrauch können wir nur wenig sagen, da wir überwiegend unterschiedliche Strecken gefahren sind. Aber so aus dem Bauch heraus tippen wir auf einen weniger Verbrauch von rund 0,5 Litern auf 100km.

Sie haben vielleicht schon einmal den Premium Diesel getankt, der an den verschiedenen Tankstellen angeboten wird, vom Gefühl her hat man diese Verbesserung durch den Einsatz von Liqui Moly auch – hier bestellen.

 

Fazit: Wir sind mit unserem Passat ein echter Fan von den Diesel Additiven geworden, viele kleine Verbesserungen, und das mit wenig Einsatz. Unser Test hat uns bei unserem Fahrzeug also überzeugt, und wir werden es weiterhin einsetzen.

Wenn Sie selbst einmal probieren wollen, dann klicken Sie hier.