Autoversicherung günstig Online abschließen

Autofahren kostet viel Geld, Benzin, Steuern… Und jedes Jahr aufs Neue ein schreckliche Posten der auf einen Schlag abgebucht wird, die Autoversicherung. Drumherum kommen Sie natürlich nicht, aber sie können einiges tun um einiges zu sparen, Sie können nämlich eine Autoversicherung günstig Online abschließen, und wie das geht das verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Eins möchten wir aber vorwegnehmen: Der Vergleich und die Suche nach einer günstigen Autoversicherung lohnt sich richtig, nämlich bis zu 800 Euro Ersparnis sind drin, und das jedes Jahr. Wie das geht, und wie Sie sofort sehen können ob auch Sie soviel sparen können? Lesen Sie einfach weiter.

Wenn Sie direkt mit dem Vergleich starten wollen, dann klicken Sie hier.

Eine Autoversicherung günstig Online abschließen

Dank dem Internet ist das so einfach möglich wie noch nie. Wollte man noch vor ein paar Jahren eine günstige Autoversicherung suchen, dann war das mit extrem viel Zeit verbunden, unvorstellbar in der heutigen Zeit.

Man musste von Versicherungsbüro zu Versicherungsbüro tingeln und bei jeder einzelnen Versicherung nach einem Angebot fragen. Aus diesen Angeboten hat man dann am Ende die günstigste Versicherung ausgewählt und musste nochmal hin, um diese Versicherung dann letztlich abzuschließen. Je nachdem wo man wohnt ein enormer Zeitaufwand. Doch dieses Vorgehen können Sie getrost vergesse, heute hilft uns das Internet.

Mehr wie einen Computer und ein paar Minuten Zeit, mehr braucht man nicht, um eine günstige Versicherung für den fahrbaren Untersatz zu finden.

Autoversicherung Online und günstig
Autoversicherung Online und günstig

Die Lösung sind Versicherungsvergleichsportale, dort geben Sie einmal Ihre Daten ein, und im Hintergrund werden dutzende Versicherungen abgefragt und das Ergebnis wird Ihnen sofort präsentiert.

Wollen Sie nicht länger warten? Dann klicken Sie direkt hier und Sie gelangen zu so einem Vergleich.

Wie findet man nun eine günstige Autoversicherung?

Klicken Sie zunächst hier, und Sie gelangen zu Tarifcheck – der von uns bevorzugte Versicherungsvergleich.

Im Ersten Schritt müssen Sie auswählen ob Sie ein neues Auto versichern, oder die Versicherung wechseln wollen.

Im nächsten Schritt wählen Sie aus ob der Fahrzeugschein vorliegt oder nicht.

Wenn Sie den Fahrzeugschein (Kopie oder Foto) vorliegen haben, dann haben Sie es einfacher. Denn dann können Sie die HSN und TSN Nummer aus dem Fahrzeugschein nehmen, um das Auto zu identifizieren.

Wenn nicht müssen Sie das genaue Modell Ihres Autos aus einer langen Liste auswählen, aber auch das ist machbar.

Wenn Sie Ihr genaue Modell identifiziert haben, dann machen Sie Angaben über sich selbst, Ihr Geburtsdatum, der gewünschte Versicherungsbeginn, Beruf, Arbeitsweise und so weiter. An dieser Stelle schränken Sie auch den Fahrerkreis ein, ein erster wichtiger Schritt um eine günstige Autoversicherung zu finden, denn im besten Fall fahren nur Sie das Auto, keine weiteren Fahrer, und keine unter 23 jährigen, das drückt den Versicherungsbeitrag.

Auch die Angaben auf der nächsten Seite sind wichtig, denn nun wählen Sie den Versicherungsumfang, am billigsten ist es natürlich, wenn Sie nur die vorgeschriebene Haftpflicht nehmen. Ob Sie eine Teilkasko oder Vollkasko zusätzlich abschließen müssen Sie selbst abwägen.

Sie werden auf dieser Seite auch gefragt ob Ihre KFZ Versicherung in den letzten 3 Jahren Schäden regulieren musste, hier sollte Sie Wahrheitsgemäße Angaben machen.

Ein wichtiger Punkt für die korrekte Online Berechnung der Autoversicherung ist die SF Klasse, schaue Sie hier auf die Rechnung aus dem letzten Jahr, dort ist Ihre SF Klasse, also die Schadenfreien Jahre, die Sie sich eingefahren haben, vermerkt.

Umso höher Ihre SF Klasse ist, umso günstiger wird es für Sie, also ein ganz wichtiger Punkt der den ganzen Online Vergleich verfälscht, wenn Sie keine korrekte Angabe machen.

Rabatte nutzen um bei der Autoversicherung zu sparen

Jetzt kommt ein ganz wichtiger Punkt der Ihnen hilft eine wirklich günstige Autoversicherung Online zu finden, nämlich die Rabatte, hier müssen Sie mitnehmen was geht, allerdings müssen Sie dabei stets bei der Wahrheit bleiben. Jeden Rabatt den Sie nutzen können hilft dabei ein kleines bisschen am Beitrag zu sparen.

Folgende Rabatte gibt es:

  • Kinder im Haushalt
  • Selbstgenutztes Wohneigentum
  • Jahreskarte für den Nahverkehr
  • BahnCard Besitzer
  • Automobilclub Mitglied
  • Motorrad- oder Zweitfahrzeug vorhanden
  • Nächtlicher Abstellplatz

Was viele auch nicht Wissen, die Zahlweise wirkt sich ebenfalls auf den Beitrag aus, wenn Sie jährliche Zahlweise auswählen dann ist das immer günstiger also monatlich oder vierteljährlich.

Das Ergebnis:

Wenn alle Angaben gemacht wurden dann dauert es ein paar Sekunden, und Sie bekommen sofort das Ergebnis angezeigt. Und zwar sortiert nach Preis. Das heißt Sie sehen sofort auf einen Blick welche Autoversicherung die günstigste ist. Das ist aber noch nicht alles, mit wenigen Klicks können Sie die Angebotene Versicherung für Ihr Auto auch sofort abschließen, das dauert ebenfalls nur wenige Minuten.

Die eVB, die elektronische Versicherungsbestätigung, die Sie zum Anmelden des Autos brauchen, bekommen Sie meist innerhalb weniger Minuten per Email zugeschickt.

Also klicken Sie sofort hier und machen große Augen wie günstig eine Autoversicherung sein kann.

Fazit: Wie Sie sehen ist es wirklich leicht und schnell möglich eine Autoversicherung Online abzuschließen.

 

Günstige Autoversicherung für Fahranfänger

Der Führerschein ist gemacht und in der Tasche? Nun geht es an die Auswahl des ersten eigenen Autos? Wie sich auch als Fahranfänger Wissen braucht jedes Auto in Deutschland eine Haftpflichtversicherung, und jedes Mal ist der Schreck groß, wenn ein Fahranfänger sein erstes Auto versichern möchte, denn Fahranfänger zahlen am meisten für eine KFZ Versicherung. Warum das so ist, und wie Sie auch als Fahranfänger viel Geld bei der Versicherung sparen, das lesen Sie in diesem Artikel.

Warum zahlen Fahranfänger deutlich mehr für die Autoversicherung?

Fahranfänger haben keine praktische Erfahrung im Straßenverkehr, sie sind eine teure Zielgruppe für Versicherungen, da Sie statistisch gesehen häufig in Unfälle verwickelt sind, bzw. dieses Verursachen. Daher werden alle Fahranfänger sprichwörtlich über einen Kamm geschert und müssen hohe Beiträge bezahlen.

Doch es gibt natürlich einige Tipps und Tricks wie Sie bei der Autoversicherung auch als Fahranfänger sparen können. Nachfolgend geben wir Ihnen wichtige Infos darüber.

Klicken Sie direkt hier und berechnen sofort den Versicherungsbeitrag für Ihr Auto.

Autoversicherung Fahranfänger
Autoversicherung für Fahranfänger

Das richtige Auto für Fahranfänger

Mit der Wahl des richtigen Autos beginnt das Sparprogramm für Fahranfänger. Häufig werden gängige kleine Autos Empfohlen, wie der VW Polo oder Golf, der Opel Adam und ähnliche. Das sind zwar gute Autos, allerdings nicht gerade günstig in der Versicherung.

Das kommt daher: Diese kleinen Flitzer sind sehr beliebt, das heißt es fahren sehr viele auf unseren Straßen herum. Das wiederum lässt Sie häufig in den Unfallstatistiken auftauchen, und wenn ein Auto darin häufig auftaucht, dann bekommt es eine höre Typklasse, und umso höher die Typklasse, umso höher die Kosten in der Versicherung.

Was Sie als Fahranfänger also brauchen ist ein Auto mit niedriger Typklasse. Und die finden Sie, wenn Sie abseits von den ganz bekannten Marken wie VW oder Opel suchen. Die Typklasse eines Automodells finden Sie hier beim GDV heraus.

Ersparnisse gibt es durch ein Jahr Begleitetes Fahren

Den Führerschein mit 17 kennen Sie bestimmt, Sinn dahinter ist es die jungen Leute ein Jahr lang an der Seite eines erfahrenen Autofahrers, meist den Eltern, selber das Autofahren in der echten Praxis zu lernen. Und junge Leute mit dieser Erfahrung haben im Schnitt weniger Unfälle als völlig unerfahrene Fahranfänger, und das honorieren auch die Autoversicherungen.

Teurer Einstieg in die Autoversicherung – SF Klasse 0

Der Beitrag zur KFZ Versicherung wird anhand der SF Klasse berechnet, der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt erhöht sich mit jedem unfallfreien Jahr, Sie zeigen damit Ihrer Versicherung das Sie ein umsichtiger Fahrer sind.

Wenn Sie noch nie ein Auto angemeldet hatten dann steigen Sie mit der SF Klasse 0 ein, das bedeutet 100 % – Sie zahlen also das meiste was geht.

SF Klasse der Eltern übernehmen

Haben Sie schon eine Weile den Führerschein, aber noch kein Auto auf sich angemeldet? Dann ist diese Möglichkeit vielleicht gut passend für Sie. Es ist möglich das Sie die SF Klasse Ihre Eltern übernehmen. Wenn Sie den SFR aus dem Zweitwagenvertrag Ihrer Eltern übernehmen, dann behalten Ihre Eltern die SF Klasse für Ihr Auto.

Sie bekommen dann die SF Klasse in Ihren Vertrag übertragen, den Sie hätten theoretisch selbst erreicht hätten können. Also haben Sie den Führerschein zum Beispiel 6 Jahre, dann können Sie maximal die SF Klasse 6 übernehmen.

Wenn Ihre Eltern das Autofahren aufgeben sollten, dann können Sie natürlich auch den SFR von Ihrem Hauptauto übernehmen.

Die SF-Klasse aus der Verwandtschaft übernehmen

Fragen Sie doch mal in Ihrer Verwandtschaft rum wer in der letzten Zeit das Autofahren aufgegeben hat. Es findet sich bestimmt eine Tante, ein Onkel oder ein Opa. Natürlich können Sie auf von diesen den SFR übernehmen. Die meisten Versicherer halten den SFR für 7 Jahre „fest“.

Das heißt der Versicherungsvertrag von Tante oder Onkel sollte nicht länger als 7 Jahre gekündigt sein, aber dennoch können Sie es auch über dieser Zeit probieren, manche Versicherungen sind da recht kulant.

Familientarife nutzen

Viele Versicherer bieten einen sogenannten Familientarif an, das heißt das Sie bei der Versicherung nachfragen, bei der Ihre Eltern Ihr Auto versichert haben. Häufig bekommen Sie dann ein Angebot bei dem Sie mit einem SFR von 1 bis 3 einsteigen. Das hat den Vorteil das Sie von Anfang an Ihren eigenen SFR haben.

Diese Familientarife sind nicht in einem Online Vergleich zu finden, Sie müssen dazu gezielt bei der Autoversicherung Ihrer Eltern anrufen.

Sie haben dann eine eigene Versicherungspolice, sollte Ihr SFR hochgestuft werden, bleibt der Ihrer Eltern davon unberührt.

Das Auto über die Eltern als Zweitwagen versichern

Meistens ist diese Lösung die günstigste, Ihre Eltern versichern Ihre Auto über Ihre Versicherung als Zweitwagen. Dieses Auto steigt dann häufig mit einer SF-Klasse von ½ bis 3 ein, es gibt sogar Versicherungen bei denen der Zweitwagen mit der gleichen SF-Klasse wie der Erstwagen einsteigt.

Wichtig ist das der Fahranfänger in den Fahrerkreis des Zweitwagens aufgenommen wird.

Der Vertrag für das Erstfahrzeug bleibt übrigens dabei völlig unberührt. Auch wenn Sie mit dem Zweitwagen einen Unfall bauen bleibt der SFR vom Erstwagen wie er ist.

Nach ein paar Jahren können sie dann einfach die SF Klasse vom Zweitwagen Ihrer Eltern übernehmen.

SF-Klasse von Motorrad oder Quad nutzen

Leichtkrafträder über 50 ccm, Motorräder, Quads, Wohnmobile usw. haben eine eigene KFZ Versicherung und somit einen eigenen Schadenfreiheitsrabatt, und diesen können Sie unter Ihren Fahrzeugen frei tauschen.

Haben Sie zum Beispiel ein Motorrad auf sich zugelassen und damit die SF 5 eingefahren, dann können Sie diese auf Ihr neues Auto übertragen. Bleibt das Motorrad angemeldet dann fängt dieses bei dem SFR 0 wieder an.

Hatten Sie in der Vergangenheit ein Motorrad oder Quad angemeldet welches nun abgemeldet ist? Dann könne Sie diesen SFR noch nutzen, wenn die Abmeldung nicht länger wie 7 Jahre her ist.

Telematik Tarife für Fahranfänger

Eine weitere Möglichkeit sind die sogenannten Telematik Tarife. Sie bekommen eine kleine Telematik Box ins Auto, oder auch eine App aufs Handy. Diese Box übermittelt nun Fahrdaten wie: Beschleunigung, Geschwindigkeit und Bremsverhalten, an die Versicherung. Diese berechnet dann daraus den Rabatt, den Sie bei einer ordentlichen Fahrweise erhalten, dieser Rabatt kann bis zu 30% betragen.

Allerdings ist es nicht jedermanns Sache, wenn solche Daten permanent an die Versicherung übermittelt werden.

Wir haben Ihnen nun verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt wie auch Sie als Fahranfänger bei der Autoversicherung kräftig sparen können.

Klicken Sie sofort hier und suchen eine günstige Direktversicherung für Ihr Auto.

Autoversicherung hat gekündigt – was tun?

In der Regel kündigt der Versicherungsnehmer die Autoversicherung, weil er ein besseres Angebot entdeckt hat. Doch es kann auch andersherum sein, nämlich das Ihnen Ihre Autoversicherung kündigt. Wie das passieren kann, und was Sie in so einem Fall zu tun haben, das lesen Sie in diesem Artikel. Wenn Sie gerade die Kündigung Ihrer Kfz Versicherung in den Händen halten sollten Sie nicht in Panik verfallen, häufig ist es kein Problem über das Internet eine neue Versicherung zu finden, die auch noch günstiger ist wie Ihre Alte. Der Abschluss geht ebenfalls Online, so dass Sie lediglich ein paar Minuten Zeit investieren müssen.

Wann kann mir meine Autoversicherung kündigen?

Die Gründe warum Ihnen Ihre Autoversicherung die Kündigung ausspricht, können ganz unterschiedlich sein. Wir nennen die gängigsten:

Kündigung nach einem Unfall

Laut Versicherungsrecht haben Sie als Versicherungsnehmer, aber auch Ihre Versicherung das Recht, den bestehenden Vertrag zu kündigen. Haben Sie also einen Unfall und Ihre Autoversicherung muss einen Schaden regulieren, kann es sein das Sie daraufhin eine Kündigung erhalten. Auf die Regulierung von diesem Schaden hat das aber keine Auswirkung.

Hohe Anzahl an Unfällen / Schäden

Wenn Sie eine unverhältnismäßig hohe Anzahl an Unfällen, bzw. Schäden, ihrer Versicherung melden, kann es ebenfalls passieren das Ihnen gekündigt wird. Sie sind dann für das Unternehmen ein zu hohes Risiko.

Eklatanter / unerklärlicher Schadenhergang

Ist der Schadenhergang für Ihre Autoversicherung zu verworren, dann liegt für diese der Verdacht eines Versicherungsbetruges nahe. Wenn dieser nicht nachweisbar ist, aber der Verdacht dennoch im Raum liegt, dann wird gern einmal vorsorglich gekündigt.

Unfallhergang durch grob fahrlässige Handlung

Auch wenn der Schaden reguliert wird, der Unfall aber durch fahrlässige Handlungen hervorgerufen wurde, kann es passieren das die Versicherung den Vertrag kündigt.

Versicherungsbeitrag nicht gezahlt

Und ebenfalls ein häufiger Grund für das Kündigen durch die KFZ Versicherung, sind ausstehende Versicherungsbeiträge. Haben Sie ein paar Beiträge nicht gezahlt dann kommt die Kündigung ins Haus geflattert.

Kündigung der Autoversicherung erhalten
Kündigung der Autoversicherung erhalten

Was muss ich tun, wenn ich die Kündigung von der Autoversicherung erhalte?

Zunächst erst einmal Ruhe bewahren, wichtig ist mit welcher Kündigungsfrist Ihnen gekündigt wurde. Sind es vier Wochen, so wie in den meisten Fällen, oder ist es eine fristlose Kündigung? Diese kann in prekären Fallen durchgesetzt werden.

Wenn die Kündigungsfrist 4 Wochen beträgt dann können Sie etwas durchatmen, denn dann haben Sie genug Zeit sich eine neue Versicherung für Ihr Auto zu suchen.

Machen Sie ganz einfach einen Online Vergleich und schließen die neue Autoversicherung direkt Online ab – dazu hier klicken.

Fristlose Kündigung

Haben Sie dagegen eine Fristlose Kündigung erhalten dann ist Vorsicht geboten, denn dann dürfen Sie ab sofort nicht mehr mit Ihrem Auto fahren, auch das Parken muss bedacht werden (ein abgemeldetes Auto parken). Fahren ohne eine gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung hat böse Folgen.

Im Falle einer fristlosen Kündigung der Autoversicherung sollten Sie sich also schnellstens eine neue Versicherung suchen, wenn Sie mit Ihrem Auto wieder am Straßenverkehr teilnehmen möchten.

Rechtliche Schritte gegen die Kündigung der Autoversicherung

Sie können natürlich jederzeit gegen die Kündigung Ihrer Versicherung rechtlich vorgehen. Doch überlegen Sie sich ganz genau ob Sie diesen Schritt gehen wollen, es gibt so viel Versicherungen, häufig sogar günstiger als Ihre bisherige, warum sollte man sich mit Anwälten rumärgern? Das kostet nur Zeit und Nerven, nehmen Sie sich einfach ein paar Minuten Zeit und suchen sich eine neue Versicherung – einfach hier klicken.

Kann mich eine Autoversicherung ablehnen?

Nein das darf kein Versicherer, zumindest nicht in der Haftpflicht. Wenn Sie vielleicht eine schlechte Schufa haben, dann hat der Versicherer das Recht Ihnen die Teilkasko und Vollkasko zu verweigern, aber eine Haftpflichtversicherung für Ihr Auto muss Ihnen jede Versicherung anbieten.

Eine neue Versicherung suchen

Nach dem erhalt der Kündigung müssen Sie sich auf die Suche nach einer neuen Autoversicherung begeben, das ist dank Internet aber kein Problem.

Geben Sie einfach die erforderlichen Daten ein und nach einem Klick bekommen Sie alle Versicherungen für Ihr Auto angezeigt, Sie sehen auf den ersten Blick welche die günstigste ist.

Klicken Sie sofort hier und suchen nach einer günstigen Autoversicherung.

 

 

Tipps:
So wechseln Sie die Autoversicherung

KFZ Versicherung wechseln – die Anleitung

Haben Sie durch einen Online Vergleich eine günstigere KFZ Versicherung für Ihr Auto gefunden?
Dann ist es Zeit für einen Wechsel. Wie der genau geht, das erfahren Sie in diesem Ratgeber:

KFZ Versicherung wechseln – so wird’s gemacht

Im Grunde ist der Wechsel der KFZ Versicherung ein Kinderspiel, es gibt nur wenige Dinge zu beachten. Um Ihnen zu helfen haben wir uns nach Erfahrungen umgeschaut, die Ihnen Tipps und Tricks an die Hand geben, um Ihre KFZ Versicherung zu wechseln.

Die KFZ Versicherung wechseln, das sollte beachtet werden:

Es gibt einige Dinge die beachtet werden müssen, wenn Sie einen Wechsel der KFZ Versicherung durchführen möchten. Bevor Sie Ihre alte KFZ Versicherung kündigen, sollten Sie die Zusage der neuen Autoversicherung haben. Denn wenn Sie erst kündigen, und danach aus irgendeinem Grund keine neue Versicherung finden, könnten Sie im schlimmsten Fall ohne Versicherungsschutz dastehen.

Ab wann lohnt sich der Wechsel der KFZ Versicherung?

Das kommt natürlich auf den Einzelfall an, für manch einen Autofahrer sind 10 Euro Ersparnis bereits viel Geld, einen anderen lässt diese Summe dagegen kalt. Das müssen Sie für sich selbst entscheiden. Nicht selten sind allerdings Ersparnisse von einigen hundert Euro jährlich möglich.

KFZ Versicherung wechseln
KFZ Versicherung wechseln – so wirds gemacht

Wie funktioniert der Wechsel der KFZ Versicherung im Detail

Hier haben Sie Glück, denn der eigentliche Wechsel ist ziemlich schnell vollzogen, im Grunde müssen Sie nur die KFZ Versicherungen vergleichen, die neu gefundene Versicherung Online abschließen, und zu guter Letzt die Kündigung an Ihre alte Versicherung schicken, das wars. Nur wenig Arbeit, aber hohe Ersparnisse also.

Wir haben uns nach Erfahrungen und Anleitungen zum Thema Wechsel der KFZ Versicherung umgeschaut.

Zum Thema Versicherungswechsel empfehlen wir Ihnen dieses Video:

Wechselfrist is coming – der 30.11. ist der Stichtag für den Wechsel, beziehungsweise das kündigen der eigenen KFZ-Versicherung. Der Stichtag wird für die meisten von euch gelten. Und genau deshalb gibt es in diesem Video fünf Tipps zum Vergleichen und Wechseln seiner KFZ-Versicherung die du so wahrscheinlich noch nicht gehört hast. Ganz viel Spaß.

Hallo bei Versicherungen Infos, mein Name ist Lotta und heute bekommst du von mir fünf Tipps mit an die Hand, was das vergleichen und das Wechseln einer KFZ-Versicherung angeht, die du so vielleicht noch nicht gehört hast. Es gibt ja diese allgemeingültigen Tipps die mittlerweile eigentlich jeder gehört hat, auf die möchte ich jetzt nicht noch mal eingehen. Noch mal ganz kurz vielleicht erwähnt:

  • jährliche zahlweise, da wirst du noch ein paar euro sparen
  • Werkstatt Bindung mit rein
  • ein Rabattschutz oder Rabattretter kann Sinn machen

und auch das Thema mit den Unfällen mit Tieren, dass Unfälle mit Tieren aller Art versichert sind, und nicht nur Haarwild. Das vielleicht einfach noch mal ganz kurz zu Den allgemeingültigen Tipps.

Jetzt schauen wir uns aber auch die Spezial Tipps an die du vielleicht zu noch nicht kennst.

Tipps zum Wechsel der KFZ Versicherung

Tipp Nummer 1: Vergleichen kann man mittlerweile auf vielen Online Portalen im Internet. Da gibt es zwei große, die hier sehr bekannt sind. Und das ist auch in Ordnung, das kann man auch machen, nur würde ich empfehlen Vergleiche nicht nur bei einem Portal zu machen. Nutze zu mindestens mal die beiden großen. Denn es gibt hier immer unterschiede bei den Tarifen.

Sas heißt da wird nicht immer gleich gerechnet, vielleicht mal vereinfacht ausgedrückt. Und deshalb können hier große Unterschiede für dich heraus kommen. Deswegen sollte man mindestens bei den beiden hier vergleichen, und da ist zu beachten dass es Versicherer geben kann, die hier nicht teilnehmen. Das heißt sie tauchen da nicht auf, die musst du separat nochmal mit reinnehmen in deinen Vergleich. Ohne jetzt hier Werbung zu machen, aber den kennt man halt einfach, das wäre die Huk 24. Die macht jetzt hier, stand 2019 nicht mit, die ist nicht Teil dieser Vergleichs Rechner.

Das heißt wenn das für dich interessant ist, dann musst du auf deren Seite gehen und das eben bei denen dort separat rechnen.

Eines kommt noch dazu, auch wenn man immer glaubt man bekommt im Internet den günstigsten Preis und auch den besten Tarif, dazu kann es Sinn machen dass du einfach mal ein Versicherungsvermittler deines Vertrauens anrufst und sagst: Du passt mal auf ich habe jetzt hier schon mal im Internet verglichen, können wir das gemeinsam vielleicht auch noch mal durchgehen?

Der Vertreter hat vielleicht auch noch den ein oder anderen Tipp für dich, ja der kennt vielleicht auch den Service des ein oder anderen Versicherers. Das ist ein bisschen besser, und preislich gesehen wirst du hier mit Sicherheit keinen Nachteil haben. Sprich das kann eben auch Sinn machen hier mit einer Offline Strategie gut zu fahren.

Tipp Nummer zwei: Lass dir deine SF-Klasse, deine schadensfreiheitsklasse, vom aktuellen Versicherer schriftlich bestätigen. Warum? Es kann sein, dass als du damals zu diesem Versicherer gewechselt bist, vielleicht aber war es irgendwie ein spezielles Angebot gewesen, und er hat dich vielleicht eine Stufe besser eingestuft, als das eigentlich der Fall wäre. Und wenn du jetzt den KFZ Versicherer wechselst, dann verlierst du das natürlich wieder. Das heißt damit du hier keine Fehler machst beim Berechnen, lass dir bestätigen wie der Versicherer quasi deine SF-Klasse weitermelden würde an deinen zukünftigen Versicherer.

Das musst du wissen, wenn das nicht klar ist bei dir, dann fordere das schriftlich an, damit dass hier auch wirklich alles seine Ordnung hat und du nicht im Nachhinein ein böses Erwachen bekommst, weil du auf einmal schlechter eingestuft wirst, und dann natürlich der Beitrag höher ausfällt als vor dem Wechsel.

Tipp Nummer drei ist eigentlich unglaublich simpel, wird aber eigentlich fast immer missachtet beim Wechsel der KFZ Versicherung. Und zwar gilt auch hier Leistung und Komfort sind ganz wichtig. Denn du darfst und du kannst nicht davon ausgehen, wenn du nur auf den Preis schaust und immer den billigsten Tarif nimmst, das auch hier wirklich alle wichtigen Leistungen, die für dich wichtig sind versichert sind, auch mit versichert sind. Das heißt immer ein Auge auf die Leistungen legen, erst danach auf den Preis schauen. So ist es vollkommen in Ordnung, aber eben nicht umgekehrt. Das ist ein ganz wichtiges Thema.

Das komplette Video zum Thema KFZ Versicherung wechseln:

Geld sparen bei der KFZ Versicherung

Autofahren kostet Geld, nicht nur das Auto an sich ist teuer, auch die laufenden Kosten wie Benzin und Versicherung. Und beim letzten Punkt, der KFZ Versicherung, lässt sich nämlich einiges sparen. Nur Wissen das die wenigsten, Sie zahlen und zahlen, ohne einen direkten Vergleich zu starten, und das kommt Ihnen teuer zu stehen.

Tipps um Geld zu sparen bei der KFZ Versicherung

Wollen Sie auch etwas dagegen unternehmen? Dann lesen Sie jetzt unsere Tipps um bei der KFZ Versicherung in Zukunft Geld zu sparen.

Bis zu 800 Euro jedes Jahr sparen Sie durch einen einfachen Vergleich der KFZ Versicherung! Das geht sehr schnell und sofort – sofort hier klicken und selber staunen.

Sehen Sie zum Thema „Geld sparen bei der KFZ Versicherung“ ein Erfahrungsbericht eines Youtubers:

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Video „Geld sparen bei der KFZ Versicherung“ mein Name ist immer noch Christian, und nach dem letzten Video in dem ich je fünf allgemeine Tipps zum PKW gegeben habe, zur richtigen Fahrweise und so weiter, wie man da Geld sparen kannt, gibt es jetzt in diesem Video noch einmal fünf Tipps bzw. die fünf wichtigsten Sachen die du einfach wissen musst zur KFZ-Versicherung. Wie kann man dort also das meiste Geld sparen? Denn dort ist richtig viel Einsparpotenzial vorhanden, und das erfährst du jetzt in diesem Video. Viel Spaß dabei.

Ok ich habe es gerade schon gesagt, bei der Versicherung für euer Auto gibt es richtig viel Einsparpotenzial, vor allem wenn man sich da vorher nicht so viel darum gekümmert hat, könnten es wirklich mehrere hundert Euro pro Jahr sein.

Geld sparen KFZ Versicherung
Geld sparen KFZ Versicherung

Geld sparen durch regelmäßige Vergleiche

Und dann muss man immer mal sehen, wenn man regelmäßig vergleicht und eben entsprechend wechselt, wie das so aussieht. Und das ist schon der erste Tipp den ich jetzt gar nicht aufgeschrieben habe. Das regelmäßige vergleichen von KFZ-Versicherungen, vor allem rechtzeitig zur Wechselfrist. Und die ist immer, oder beziehungsweise endet immer am 30. November eines jeden Jahres.

Und hier schon mal der Tipp: Mit einem regelmäßigen Vergleich kannst du richtig viel Geld sparen, wenn du nur regelmäßig vergleichst. Wie du das machst, mit dem vergleichen und Wechseln das schauen wir uns nochmal im nächsten Video an, jetzt erst mal das wichtigste zu diesem Thema.

Übrigens kannst du nicht nur bis zum 30.11 wechseln, wenn du das verpasst hast kannst auch noch danach wechseln, falls deine Versicherung teurer wird. Wenn du also nach dem 30.11. irgendwie von deiner Versicherung ein Schreiben erhältst, von wegen: hier sie müssen jetzt im nächsten Jahr sechs Euro mehr bezahlen, dann kannst du dagegen widersprechen und hast ein Sonderkündigungsrecht. Dann kannst du auch dann noch mal Wechseln. Ansonsten Pech gehabt, muss man dann ein Jahr warten. Kommen wir zu den Tipps.

Fahrzeugtyp hilft beim Geld sparen

Tipp Nummer 1 habe ich auch schon im letzten Video kurz angesprochen, es ist der Fahrzeugtyp, der ein wichtiger Faktor von ganz vielen ist. Denn daran wird der Versicherungsbeitrag bestimmt, das heißt also schon beim Autokauf, wenn du noch gar kein Auto hast, wirst du dich dann wahrscheinlich damit beschäftigen müssen.

Der Fahrzeugtyp fängt bei 10 an, geht von da aus dann hoch, je nachdem welches Auto es ist. Je höher die Fahrzeugklassen, desto mehr kostet eben dieses Auto. Die Versicherer gucken einfach wie oft es dieses Auto in einen Unfall verwickelt war, und wie hoch ist dieser Schaden gewesen.

Dann gibt es noch weitere Faktoren, die habe ich aber nicht extra aufgeführt, weil da kann man jetzt nicht unbedingt so viel Einfluss nehmen. Zum einen ist nämlich auch dein Wohnort entscheidend, ob Ihr zum Beispiel in einer Großstadt wohnt, oder eher auf dem Land. Ich glaube jetzt mal du würdest nicht wegen deiner Autoversicherung unbedingt umziehen. Das würde ich auch nicht machen, deswegen habe ich das jetzt hier nicht aufgeführt. Es ist aber auch das Alter der ganzen Fahrer, also wer alles fährt, entscheidend, auch das kannst du auch nicht wirklich beeinflussen. Du kannst nur eben sagen ob Frau oder Mann. Wenn du eine Frau bist oder die Kinder nicht selbst fahren sollen, Dann kannst du das natürlich entsprechend beeinflussen.

Die Kilometer pro Jahr, gut du musst so viel fahren wie du fahren musst. Wenn du die Möglichkeit hast das Auto vielleicht auch öfter stehen zu lassen, und mit dem Fahrrad oder den Öffentlichen zu fahren, könntest du das machen. Das ist aber auch vielleicht eher so eine Sache, da muss man sehen ob einem das liegt.

Und dann noch ein wichtiger Faktor, beziehungsweise eine wichtige Frage: was nehme ich denn eigentlich bei der KFZ Versicherung, nur die normale Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko? Und dazu will ich dir mal ein paar Grundlegende Dinge nennen, kommen wir doch erstmal dazu welche Versicherung welche Schäden abdeckt.

Welche Versicherungsumfang spart am meisten Geld?

Bei der Haftpflicht ist es so, dass das Fahrzeug- oder auch Personenschäden die du verursacht hast abdeckt sind, das sozusagen da niemand Fremdes einen Schaden dadurch hat. Bei der Teilkasko kommen dann noch einige Dinge hinzu, du hast Schutz Beschädigung durch höhere Gewalt, wie zum Beispiel, Gewitter, Hagel, Sturm, Brand und Explosion. Aber auch der Diebstahlschutz ist hier mit drin.

Bei der Vollkasko sind eben noch Schäden am Fahrzeug mit drin, die du selbst verursacht hast. Wenn du irgendwo gegen gefahren bist, oder es ist aber auch so dass Schäden durch Vandalismus, zb.: schöne Kratzer im Lack die vielleicht der Nachbar nach dem Streit in den Lack reingemacht hat, dann braucht man die Vollkasko.

Von Experten wird die Vollkasko nur empfohlen, wenn dein Auto jünger als sechs Jahre alt ist, oder einen höheren wert als 15.000 Euro hat. Auch wenn ein Auto noch auf Kredit abgezahlt wird, dann macht für dich die Vollkasko absolut Sinn, weil dann wahrscheinlich der finanzielle Schaden den du nehmen könntest, sehr hoch wäre.

Die Teilkasko ist dann entsprechend bei einem Fahrzeugwert von fünf bis 15.000 Euro erste Wahl.  Man kann das natürlich machen wie man möchte, man muss darüber nachdenken, und einfach sehen in wie weit du dich abgesichert fühlen möchtest.

Und natürlich wie wieviel Rücklagen du hast, um vielleicht einen höheren Schaden entsprechend selbst zu decken, denn die Haftpflicht die ist ja wirklich nur für das allernötigste. Sie allein wird auch nur empfohlen, wenn ein Auto nicht mehr als 5000 Euro wert ist.

Das ist zum Beispiel gerade bei mir der Fall, mein Auto hat nur noch 5000 Euro Wert, jetzt habe ich nur noch die Pflichtversicherung. Das heißt selbst wenn was kaputt gehen würde, wäre der finanzielle Schaden nicht so riesig, ich spare so richtig Geld bei der KFZ Versicherung. Die Frage nach der Art der Versicherung, also was wichtig ist, da solltest du dir gute Gedanken drüber machen. Vielleicht auch so ein bisschen die Frage stellen brauche ich wirklich die Vollkasko? Denn diese ist genau das Gegenteil von Geld sparen. Aber das musst du natürlich so machen wie du dich damit wohl fühlst.

Jetzt kommen wir noch zu einem wichtigen Faktor der für den Versicherungsbeitrag wichtig ist. Geld sparen geht also hier schon los. Es ist nämlich so dass der Versicherungsvertrag anhand verschiedener Faktoren wie zb.: Fahrzeugtyp und so weiter errechnet wird. Das ergibt dann einen Grundbetrag, und dann musst du einen prozentualen Anteil davon zahlen, und dieser ist abhängig von deiner Schadensfreiheitsklasse. Ein Fahranfänger der hat noch die geringste Schadensfreiheitsklasse, sozusagen muss er 200 Prozent dieses Beitrages zahlen. Jemand der schon sehr lange Schadensfrei fährt, muss nur noch 30 Prozent, dass ist sozusagen das geringste, bezahlen. Das heißt um zu sparen es lohnt sich richtig Unfallfrei zu bleiben.

Geld sparen durch eine hohe Selbstbeteiligung

Deswegen folgt jetzt auch schon der nächste Punkt wo Ihr Geld bei der KFZ Versicherung sparen könnt. Bei einer KFZ Versicherung es ist eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, die Beteiligten vereinbaren mit einer Versicherung eine Selbstbeteiligung. Das heißt also nicht alles wird von der Versicherung gedeckt, sondern dass du dich mit einem bestimmten Betrag mitbeteiligst. Bei einer Teilkasko wird hier von Experten 150 Euro empfohlen, und bei einer Vollkasko 300 Euro. Das kann schon die monatlichen Beiträge massiv senken. Zusätzlich gibt es eben auch dann quasi den Vorteil, bzw. wenn du auch dazu bereit bist selbst etwas zu bezahlen und nicht alles der Versicherung meldest, dann wirkt sich das ja auch positiv auf die Schadensfreiheitsklasse aus, weil du ja eben dann durch einen gemeldeten Unfall vielleicht nicht höher rutschst in deiner Schadenfreiheitsklasse.

Doch man kann bei der KFZ Versicherung noch mehr Geld sparen

Dann kommen wir jetzt zum nächsten Punkt, das sind man glaubt es kaum: Rabatte. Ja auch Rabatte gibt es bei KFZ Versicherungen. Diese kann man vereinbaren, zum einen schon durch die Selbstbeteiligung, Da gibt es aber auch noch andere. Du könntest zum Beispiel fragen ob es bei dieser Versicherung möglich ist, so Dinge wie Werkstattbindung oder einen eingeschränkten Personenkreis zu versichern. Dafür erhaltet Ihr Rabatt, was natürlich wieder Geld spart.

Weitere Möglichkeiten um bei der KFZ Versicherung Geld zu sparen

  • Möglichst Alleinfahrer oder eingeschränkter Personenkreis über 25 Jahre
  • Wenig Kilometer pro Jahr fahren
  • Abschließbare Garage im Idealfall
  • Ein Auto mit geringer Typklasse
  • Keine teuren Anbauteile oder Tuningmaßnahmen
  • Möglichst hohe Selbstbeteiligung

Was all die genannten Sachen wirklich für Geld sparen? Das sehen Sie sofort, wenn Sie einen Vergleich der KFZ Versicherung durchführen. Tun Sie das sofort und Sie werden staunen wieviel Geld auch Sie in Zukunft sparen werden.

Mit diesen Tipps sind Sie gerpüstet um ab jetzt auch viel Geld zu sparen. Alles was Sie tun müssen ist einen Vergleich jetzt zu starten – klicken Sie hier.

KFZ Versicherung – was ist wichtig

Jeder Autofahrer braucht eine KFZ Versicherung, doch wissen Sie eigentlich was wichtig ist? Was braucht man unbedingt? Was wird einem nur aufgeschwatzt um damit Kasse zu machen?

Und genau darum dreht sich dieser Artikel:

KFZ Versicherung – was wichtig ist!

Wir verraten es Ihnen. Lesen Sie diese Seite aufmerksam durch, und Sie werden Wissen was wichtig ist. Das hilft Ihnen beim Abschluss einer neuen Versicherung.

Die KFZ Versicherung – heute alle wichtigen Infos zur Kfz Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko. Alles was wichtig ist, alles was in deinem Vertrag drin sein soll

Was ist wichtig zu Wissen?

Ich gehe darauf ein warum es so wichtig ist, dass du deine KFZ Versicherung jedes Jahr vergleichen und vielleicht sogar wechseln solltest. Bei Versicherungen erst mit dem Kopf denken, dann verstehen, dann versichern. Mein Name ist Halrnunkel und heute dreht sich alles um die Kfz Versicherung.

Mit der Haftpflicht geht es los – wichtige Punkte

Am Anfang möchte ich beginnen mit der Kfz Haftpflichtversicherung, die ist nämlich in Deutschland Pflicht, die musst du abschließen, wenn du ein Auto zulässt.

Wenn du mit einem Auto durch die Gegend fährst, wie auch immer, dann brauchst du eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Hier ist es so mittlerweile so, da die Versicherungssumme schon relativ hoch 100 Millionen Euro, scheint zu dem Standard im Moment zu sein. Das reicht auch für die meisten Fälle aus. Manchmal ist es so dass es dann pro Personenschaden eine Deckelung gibt, zum Beispiel auf zwölf Millionen Euro. Das ist also der Standard den ich aktuell mal so ausführen konnte. Das ist aber schon sehr ordentlich, wenn du dich auf diesem Level bewegst. Dazu kann man in der Haftpflichtversicherung eine sogenannte Mallorca-Police einschließen, und zwar ist es eine Zusatz Absicherung, wenn du im europäischen Ausland unterwegs bist, mit einem Mietwagen, und da etwas passiert, dann ist es oftmals so dass diese Haftpflicht, die du im Ausland abgeschlossen hast, durch den Mietwagenverleiher, viel zu niedrig ist. Und teilweise nicht komplett gedeckt werden, und diese Mallorca-Police erweitert quasi dann den deutschen Versicherung Haftpflichtschutz auf die Urlaubs Region auf diesen Mietwagen. Und du bekommst quasi dann das Leistungsniveau was du in deiner deutschen Haftpflichtversicherung mit drin hast.

Wenn ich das also betrifft, wenn du öfters mal mit einem Mietwagen unterwegs bist im europäischen Ausland, dann könnte das für dich auf alle Fälle wichtig sein.

Was ist wichtig - KFZ Versicherung
Was ist wichtig bei der KFZ Versicherung

Ein letzter Punkt noch zur Kfz-Haftpflichtversicherung, es ist nämlich ein Irrglaube den ich jetzt einmal auflösen möchte, weil er hier immer noch rumfliegt, aber einfach nicht stimmt. Und zwar wenn du jemanden anders mit einem Auto fahren lässt, der nicht als Fahrer eingetragen ist bei deiner KFZ Versicherung, dann stimmt es nicht, dass hier kein Versicherungsschutz besteht.

Wichtig: Zahlt die KFZ Versicherung bei fremden Fahrer?

Das stimmt nicht, baut eine Person die nicht als Fahrer eingetragen ist einen Unfall mit eurem Auto, so sind alle Schäden die er einem anderen Verkehrsteilnehmer zugefügt hat versichert. Denn die KFZ Haftpflichtversicherung ist an das Auto gebunden und nicht an den Fahrer. Das heißt wenn du mal wieder betrunken bist und nicht fahren kannst, dann ist es tatsächlich kein Problem, wenn jemand anders aus dem Freundeskreis mit deinem Auto heimfährt. Wichtig ist jetzt aber an der Stelle zu wissen, dass wenn ein Unfall gebaut wird, von einem Fahrer der nicht eingetragen war im Versicherungsschein, die Versicherung zwar zahlt, allerdings wenn die davon wind bekommt dass da jemand gefahren ist, der nicht eingetragen war, die Versicherung womöglich rückwirkend dann den einen erhöhten Beitrag verlangen wird, für ebenen diesen zusätzlichen Fahrer, plus eventuell sogar eine Vertragsstrafe. Hier kann es zb eine Jahres Prämie sein, das muss dir einfach klar sein.

Wenn du eine Vollkaskoversicherung hast, die Schäden am eigenen Auto hierzu auch grundsätzlich dann versichert sind, auch wenn ein anderer das Auto gefahren hat.

Ist der nicht eingetragen was sein kann je nach Versicherungsbedingungen, dass hier deine Selbstbeteiligung hochgeschraubt wird, und du hier den höheren Selbstbehalt hast.

Das ist wichtig für dich, also das wissen im Kopf abspeichern, wenn das das nächste Mal irgendwie auf dich zukommt, dann weißt du jetzt Bescheid.

Was ist noch wichtig bei der KFZ Versicherung?

Wir gehen weiter zur Teilkasko, so heißt dieser Zusatzbausteine zur Kfz Haftpflichtversicherung. Hier werden dann eben auch Zahlungen für diverse Schäden an Ihrem eigenen Auto geleistet, hier gehören auf alle Fälle mit dazu:

  • Schäden durch Brand
  • Schäden durch Explosion
  • Schäden durch Diebstahl, also wenn das Auto geklaut wird, oder Teile von deinem Auto geklaut werden
  • Dann diverse Elementarschäden wie: Sturm, Hagel, Blitz, Überschwemmung

Ebenso mit drin ist Glasbruch, das heißt zum Beispiel durch einen Steinschlag in der Windschutzscheibe. Das Glasbruch hier mitversichert ist, dass auch so ein Klassiker. Bei uns hier vor allem in dieser ja teilweise ländlichen und wäldlichen Region sind Schäden durch Wildtiere häufiger. Aber du kannst du diesen Versicherungsschutz auch erweitern auf alle Tiere das heißt dir kann auch mal irgendein anderes Tier vors Auto rennen. Jetzt mal ein übertriebenes Beispiel, dann wäre es auch mitversichert.

Dann nimmst du ein paar weitere punkte die man miteinschließen kann, zum Beispiel den Marderbiss finde ich ganz wichtig, weil es doch auch vorkommen kann, und sowas kann teilweise echt teurer werden, vor allem auch durch Folgeschäden. Durch einen Marderbiss den du dann auch mit einschließt, denn es kann ja dann passieren, dass eine Leitung irgendwie durchgebissen wurde. Durch diese Leitung die vielleicht zu einem Bremsschlauch gehört, entsteht ein weiterer Schaden in Folge. Hier kommen wir schnell zu einer gewissen Summe, die auch mitversichert ist.

Dann „grobe Fahrlässigkeit“ also das heißt auch selbst, wenn du grob fahrlässig im Straßenverkehr gehandelt hast, irgendwas gemacht hast, und zwar grob fahrlässig, das ist dann trotzdem mitversichert. Versicherungsschutz besteht trotzdem, eine Ausnahme ist hier immer, wenn du unter Drogen oder Alkoholeinfluss gestanden hast.

Das ist zwar grob fahrlässiges Verhalten, aber hier besteht kein Schutz. Oder wenn zum Beispiel dein geklaut wurde, aber du das Auto grob fahrlässig eben dieser Situation ausgesetzt hast, zum Beispiel Türen und Fenster offengelassen hast, das heißt es war einfach super easy dass dein Auto zu klauen, dann kann sowas wahrscheinlich ausgeschlossen werden.

Wichtig zu Wissen: Ist die Sonderausstattung mitversichert?

Du kannst Sonderausstattung mit einschließen, das heißt wenn einem Auto noch diverse Sonderausstattung mit drin hat, dass die bis zu einem gewissen Preis oder Kostenlevel auch mit versichert sind.

Es ist auch möglich das der Versicherer kein Abzug „alt für neu“ macht, zum Beispiel bei Reifen. Oder der Klassiker: dass er halt einfach nicht hergeht und sagt, okay da im Netz steht aber „noch so und soviel viel Wert, und die Differenzen ziehen wir jetzt erstmal ab und du kriegst nur so viel.

Das heißt dass auf diesen Abzug verzichtet wird. Und ein letzter Punkt der vielleicht noch interessant ist, vor allem spreche ich jetzt auch immer mehr aus meiner Erfahrung in ländlichen Regionen zb. wo es auch viel schneit, das du zum Beispiel auf Elementarschäden erweiterst, auf Dachlawinen. Das heißt wenn vom Dach her so eine Schneelawine runterkommt und auf dein Auto knallt, weil es halt genau unter dem Dach steht. Dass sowas auch mitversichert ist. Also es war bei uns tatsächlich mal der Fall gewesen, war leider nicht versichert. Aber für die Zukunft vielleicht für dich, wenn es relevant ist. Sowas kannst du in der Teilkasko Versicherung mit einschließen, ja und wenn die Haftpflicht und Teilkasko nicht ausreichen, dann kannst du natürlich noch eine Vollkasko-Versicherung mit abschießen.

Wichtig für teure Autos: Die Vollkasko

Da ist alles mit drin was in der Teilkasko auch versichert ist, plus Schäden durch mutwillige Beschädigung und Vandalismus durch andere Personen, und alle Schäden die du selbst verschuldest an deinem Fahrzeug. Das sind die zwei punkte die hier eben noch mit drin sind. Jetzt fragen sich wahrscheinlich manche von euch, okay aber wie krieg ich jetzt aus ob ich nur die Teilkasko brauch, oder vielleicht auch die Vollkasko?

Nun ich sehe das so, es kommt immer darauf an wie die finanzielle Situation tatsächlich ist. Das heißt man du hast dir ein Auto geholt und unabhängig davon ob das jetzt 5000 Euro oder 150000 Euro gekostet hat, die Frage ist tatsächlich, wenn dein Auto jetzt einen größeren Schaden erleiden würde, oder vielleicht sogar irgendwie ein Totalschaden oder sowas in der Richtung hat, kannst du es dir finanziell leisten, dir dann wieder neues Auto zu holen? Das solltest du dann einfach mal gucken ob dir eine Vollkasko das Wert ist, vergleicht die Tarife zum Beispiel mit einem Tarifrechner. Ihr seht genau, was ist der Preisunterschied Teilkasko und Vollkasko, mit den Selbstbeteiligungen ein bisschen spielen und dann kannst du für dich ausloten ob sich das dann auch für dich lohnt.

Ich kenne zum Beispiel Leute die fahren mit einem 70.000 Euro Porsche, ist ja klar eine V Vollkasko. Und ich sag dir, die haben keine, weil die es sich leisten können wenn sie das Auto gegen die Wand fahren, sich einfach ein neues Auto zu kaufen.

Das heißt die Vollkaskoversicherung für so ein teures Auto natürlich auch eine Art von Geldausgabe, die kostet unterm Strich, um es mal so auszudrücken. Das heißt du musst für dich hin und wieder herausfinden ob es dir das Wert ist. Kann ich mir die Reparatur oder die Neuanschaffung leisten, wenn nicht macht eine Vollkasko vielleicht sogar Sinn für dich.

Jetzt bin ich auf die ganzen punkte eingegangen die meiner Meinung nach wichtig bei einer KFZ Versicherung sind, die du in deiner KFZ-Versicherung einschließen kannst.

Das komplette Video sehen Sie hier: