Geld sparen bei der KFZ Versicherung

Autofahren kostet Geld, nicht nur das Auto an sich ist teuer, auch die laufenden Kosten wie Benzin und Versicherung. Und beim letzten Punkt, der KFZ Versicherung, lässt sich nämlich einiges sparen. Nur Wissen das die wenigsten, Sie zahlen und zahlen, ohne einen direkten Vergleich zu starten, und das kommt Ihnen teuer zu stehen.

Tipps um Geld zu sparen bei der KFZ Versicherung

Wollen Sie auch etwas dagegen unternehmen? Dann lesen Sie jetzt unsere Tipps um bei der KFZ Versicherung in Zukunft Geld zu sparen.

Bis zu 800 Euro jedes Jahr sparen Sie durch einen einfachen Vergleich der KFZ Versicherung! Das geht sehr schnell und sofort – sofort hier klicken und selber staunen.

Sehen Sie zum Thema „Geld sparen bei der KFZ Versicherung“ ein Erfahrungsbericht eines Youtubers:

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Video „Geld sparen bei der KFZ Versicherung“ mein Name ist immer noch Christian, und nach dem letzten Video in dem ich je fünf allgemeine Tipps zum PKW gegeben habe, zur richtigen Fahrweise und so weiter, wie man da Geld sparen kannt, gibt es jetzt in diesem Video noch einmal fünf Tipps bzw. die fünf wichtigsten Sachen die du einfach wissen musst zur KFZ-Versicherung. Wie kann man dort also das meiste Geld sparen? Denn dort ist richtig viel Einsparpotenzial vorhanden, und das erfährst du jetzt in diesem Video. Viel Spaß dabei.

Ok ich habe es gerade schon gesagt, bei der Versicherung für euer Auto gibt es richtig viel Einsparpotenzial, vor allem wenn man sich da vorher nicht so viel darum gekümmert hat, könnten es wirklich mehrere hundert Euro pro Jahr sein.

Geld sparen KFZ Versicherung
Geld sparen KFZ Versicherung

Geld sparen durch regelmäßige Vergleiche

Und dann muss man immer mal sehen, wenn man regelmäßig vergleicht und eben entsprechend wechselt, wie das so aussieht. Und das ist schon der erste Tipp den ich jetzt gar nicht aufgeschrieben habe. Das regelmäßige vergleichen von KFZ-Versicherungen, vor allem rechtzeitig zur Wechselfrist. Und die ist immer, oder beziehungsweise endet immer am 30. November eines jeden Jahres.

Und hier schon mal der Tipp: Mit einem regelmäßigen Vergleich kannst du richtig viel Geld sparen, wenn du nur regelmäßig vergleichst. Wie du das machst, mit dem vergleichen und Wechseln das schauen wir uns nochmal im nächsten Video an, jetzt erst mal das wichtigste zu diesem Thema.

Übrigens kannst du nicht nur bis zum 30.11 wechseln, wenn du das verpasst hast kannst auch noch danach wechseln, falls deine Versicherung teurer wird. Wenn du also nach dem 30.11. irgendwie von deiner Versicherung ein Schreiben erhältst, von wegen: hier sie müssen jetzt im nächsten Jahr sechs Euro mehr bezahlen, dann kannst du dagegen widersprechen und hast ein Sonderkündigungsrecht. Dann kannst du auch dann noch mal Wechseln. Ansonsten Pech gehabt, muss man dann ein Jahr warten. Kommen wir zu den Tipps.

Fahrzeugtyp hilft beim Geld sparen

Tipp Nummer 1 habe ich auch schon im letzten Video kurz angesprochen, es ist der Fahrzeugtyp, der ein wichtiger Faktor von ganz vielen ist. Denn daran wird der Versicherungsbeitrag bestimmt, das heißt also schon beim Autokauf, wenn du noch gar kein Auto hast, wirst du dich dann wahrscheinlich damit beschäftigen müssen.

Der Fahrzeugtyp fängt bei 10 an, geht von da aus dann hoch, je nachdem welches Auto es ist. Je höher die Fahrzeugklassen, desto mehr kostet eben dieses Auto. Die Versicherer gucken einfach wie oft es dieses Auto in einen Unfall verwickelt war, und wie hoch ist dieser Schaden gewesen.

Dann gibt es noch weitere Faktoren, die habe ich aber nicht extra aufgeführt, weil da kann man jetzt nicht unbedingt so viel Einfluss nehmen. Zum einen ist nämlich auch dein Wohnort entscheidend, ob Ihr zum Beispiel in einer Großstadt wohnt, oder eher auf dem Land. Ich glaube jetzt mal du würdest nicht wegen deiner Autoversicherung unbedingt umziehen. Das würde ich auch nicht machen, deswegen habe ich das jetzt hier nicht aufgeführt. Es ist aber auch das Alter der ganzen Fahrer, also wer alles fährt, entscheidend, auch das kannst du auch nicht wirklich beeinflussen. Du kannst nur eben sagen ob Frau oder Mann. Wenn du eine Frau bist oder die Kinder nicht selbst fahren sollen, Dann kannst du das natürlich entsprechend beeinflussen.

Die Kilometer pro Jahr, gut du musst so viel fahren wie du fahren musst. Wenn du die Möglichkeit hast das Auto vielleicht auch öfter stehen zu lassen, und mit dem Fahrrad oder den Öffentlichen zu fahren, könntest du das machen. Das ist aber auch vielleicht eher so eine Sache, da muss man sehen ob einem das liegt.

Und dann noch ein wichtiger Faktor, beziehungsweise eine wichtige Frage: was nehme ich denn eigentlich bei der KFZ Versicherung, nur die normale Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko? Und dazu will ich dir mal ein paar Grundlegende Dinge nennen, kommen wir doch erstmal dazu welche Versicherung welche Schäden abdeckt.

Welche Versicherungsumfang spart am meisten Geld?

Bei der Haftpflicht ist es so, dass das Fahrzeug- oder auch Personenschäden die du verursacht hast abdeckt sind, das sozusagen da niemand Fremdes einen Schaden dadurch hat. Bei der Teilkasko kommen dann noch einige Dinge hinzu, du hast Schutz Beschädigung durch höhere Gewalt, wie zum Beispiel, Gewitter, Hagel, Sturm, Brand und Explosion. Aber auch der Diebstahlschutz ist hier mit drin.

Bei der Vollkasko sind eben noch Schäden am Fahrzeug mit drin, die du selbst verursacht hast. Wenn du irgendwo gegen gefahren bist, oder es ist aber auch so dass Schäden durch Vandalismus, zb.: schöne Kratzer im Lack die vielleicht der Nachbar nach dem Streit in den Lack reingemacht hat, dann braucht man die Vollkasko.

Von Experten wird die Vollkasko nur empfohlen, wenn dein Auto jünger als sechs Jahre alt ist, oder einen höheren wert als 15.000 Euro hat. Auch wenn ein Auto noch auf Kredit abgezahlt wird, dann macht für dich die Vollkasko absolut Sinn, weil dann wahrscheinlich der finanzielle Schaden den du nehmen könntest, sehr hoch wäre.

Die Teilkasko ist dann entsprechend bei einem Fahrzeugwert von fünf bis 15.000 Euro erste Wahl.  Man kann das natürlich machen wie man möchte, man muss darüber nachdenken, und einfach sehen in wie weit du dich abgesichert fühlen möchtest.

Und natürlich wie wieviel Rücklagen du hast, um vielleicht einen höheren Schaden entsprechend selbst zu decken, denn die Haftpflicht die ist ja wirklich nur für das allernötigste. Sie allein wird auch nur empfohlen, wenn ein Auto nicht mehr als 5000 Euro wert ist.

Das ist zum Beispiel gerade bei mir der Fall, mein Auto hat nur noch 5000 Euro Wert, jetzt habe ich nur noch die Pflichtversicherung. Das heißt selbst wenn was kaputt gehen würde, wäre der finanzielle Schaden nicht so riesig, ich spare so richtig Geld bei der KFZ Versicherung. Die Frage nach der Art der Versicherung, also was wichtig ist, da solltest du dir gute Gedanken drüber machen. Vielleicht auch so ein bisschen die Frage stellen brauche ich wirklich die Vollkasko? Denn diese ist genau das Gegenteil von Geld sparen. Aber das musst du natürlich so machen wie du dich damit wohl fühlst.

Jetzt kommen wir noch zu einem wichtigen Faktor der für den Versicherungsbeitrag wichtig ist. Geld sparen geht also hier schon los. Es ist nämlich so dass der Versicherungsvertrag anhand verschiedener Faktoren wie zb.: Fahrzeugtyp und so weiter errechnet wird. Das ergibt dann einen Grundbetrag, und dann musst du einen prozentualen Anteil davon zahlen, und dieser ist abhängig von deiner Schadensfreiheitsklasse. Ein Fahranfänger der hat noch die geringste Schadensfreiheitsklasse, sozusagen muss er 200 Prozent dieses Beitrages zahlen. Jemand der schon sehr lange Schadensfrei fährt, muss nur noch 30 Prozent, dass ist sozusagen das geringste, bezahlen. Das heißt um zu sparen es lohnt sich richtig Unfallfrei zu bleiben.

Geld sparen durch eine hohe Selbstbeteiligung

Deswegen folgt jetzt auch schon der nächste Punkt wo Ihr Geld bei der KFZ Versicherung sparen könnt. Bei einer KFZ Versicherung es ist eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, die Beteiligten vereinbaren mit einer Versicherung eine Selbstbeteiligung. Das heißt also nicht alles wird von der Versicherung gedeckt, sondern dass du dich mit einem bestimmten Betrag mitbeteiligst. Bei einer Teilkasko wird hier von Experten 150 Euro empfohlen, und bei einer Vollkasko 300 Euro. Das kann schon die monatlichen Beiträge massiv senken. Zusätzlich gibt es eben auch dann quasi den Vorteil, bzw. wenn du auch dazu bereit bist selbst etwas zu bezahlen und nicht alles der Versicherung meldest, dann wirkt sich das ja auch positiv auf die Schadensfreiheitsklasse aus, weil du ja eben dann durch einen gemeldeten Unfall vielleicht nicht höher rutschst in deiner Schadenfreiheitsklasse.

Doch man kann bei der KFZ Versicherung noch mehr Geld sparen

Dann kommen wir jetzt zum nächsten Punkt, das sind man glaubt es kaum: Rabatte. Ja auch Rabatte gibt es bei KFZ Versicherungen. Diese kann man vereinbaren, zum einen schon durch die Selbstbeteiligung, Da gibt es aber auch noch andere. Du könntest zum Beispiel fragen ob es bei dieser Versicherung möglich ist, so Dinge wie Werkstattbindung oder einen eingeschränkten Personenkreis zu versichern. Dafür erhaltet Ihr Rabatt, was natürlich wieder Geld spart.

Weitere Möglichkeiten um bei der KFZ Versicherung Geld zu sparen

  • Möglichst Alleinfahrer oder eingeschränkter Personenkreis über 25 Jahre
  • Wenig Kilometer pro Jahr fahren
  • Abschließbare Garage im Idealfall
  • Ein Auto mit geringer Typklasse
  • Keine teuren Anbauteile oder Tuningmaßnahmen
  • Möglichst hohe Selbstbeteiligung

Was all die genannten Sachen wirklich für Geld sparen? Das sehen Sie sofort, wenn Sie einen Vergleich der KFZ Versicherung durchführen. Tun Sie das sofort und Sie werden staunen wieviel Geld auch Sie in Zukunft sparen werden.

Mit diesen Tipps sind Sie gerpüstet um ab jetzt auch viel Geld zu sparen. Alles was Sie tun müssen ist einen Vergleich jetzt zu starten – klicken Sie hier.