Ein Auto ohne Brief anmelden – geht das?

Für viele kommt es eher selten vor, dass mein ein Auto auf der Zulassungsstelle anmeldet. Wer das noch nie, oder lange nicht, getan hat, der kommt zwangsläufig auf die Frage:

Kann man ein Auto ohne Brief anmelden / abmelden?

Und ob das geht, oder ob ein Brief zum anmelden zwingen nötig ist, das lesen Sie auf dieser Seite.

Ein schönes Video rund um das anmelden eines Autos, haben wir hier für Sie.

Aufklärungsvideo – ein Auto in Deutschland anmelden

Hallo, heute geht es darum, einen PKW zu kaufen und anzumelden. Als allererstes solltet ihr eine ausgedehnte Probefahrt machen, und das Fahrzeug eurer Wahl auf Herz und Nieren checken.

Auch wenn das zukünftige Fahrzeug gar keine Mängel hat, so ist es doch gut, wenn Ihr einmal genau checkt ob am Fahrzeug alles einen runden Lauf hat. Dass der Motor sich normal anhört, dass die Dämpfung in Ordnung ist, dass die Kupplung in Ordnung ist und dass die Handbremse und Bremsanlage Funktioniert. Ist eventuell ein Scheckheft dabei? Ist das Leder gepflegt und vielleicht sogar noch frisch und wie neu?

Wen alles perfekt ist, und Ihr euch dann zum Kauf entschieden habt, dann geht’s ans feilschen. Wenn ihr euch dann einig geworden seid dann setzt Ihr unbedingt einen Kaufvertrag auf.

Der Verkäufer gibt euch dann die Zulassungsbescheinigung 1 (Fahrzeugschein) und 2 (Fahrzeugbrief), damit geht ihr dann ins Internet und holt euch eine Versicherungsbestätigungsnummer – kurz eVb, die braucht ihr bevor wir das Fahrzeug anmeldet. Das heißt ihr müsst eine KFZ Versicherung für euer neues Fahrzeug suchen. Wenn Ihr diese abschließt bekommt Ihr paar Minuten später eine E-Mail mit der eVB.

Auto ohne Brief anmelden
Auto ohne Brief anmelden

Die Frage: Kann ich ein Auto ohne Brief anmelden, ist also beantwortet. Zum Anmelden eins Autos / Fahrzeuges braucht Ihr in jedem Fall den Original Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil 2. Es reicht auch keine Kopie.

Beim anmelden / abmelden benötigt Ihr auf zur KFZ-Zulassungsstelle folgende Sachen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 / Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 / Fahrzeugbrief
  • Die eVB Nummer von einer KFZ Versicherung
  • Den letzten TÜV Bericht / Untersuchungsprotokoll
  • Personalausweis

Während dem Anmelden bekommt Ihr auch das neue Nummernschild, dies müsst ihr dann an euren neue Fahrzeug montieren. Das alte Auto am besten, wenn ihr eins habt, sofort mit abmelden. Weil wenn ihr das nicht abmeldet und der neue Besitzer des alten Fahrzeugs einen Unfall baut, dann seid ihr eventuell haftbar.

Auto ohne Brief anmelden – möglich?

Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 / den Fahrzeugschein, solltet ihr immer mit euch führen. Und vergesst auch nicht eine Feinstaubplakette direkt mit zu ordern. Diese klebt ihr dann rechts vorne in eure Windschutzscheibe, gut sichtbar von außen. Damit könnt Ihr dann in die besagten Umweltzonen einfahren. Ansonsten sind Großstädte für euch tabu, ihr dürft auch ohne fahren, nur halt nicht in Großstädten wo es ausgewiesene Umweltzonen gibt. So jetzt ist fast alles geschafft, Nummernschilder sind daran, das Auto ist angemeldet haben, außerdem  haben wir es versichert. In Deutschland mindestens eine Haftpflichtversicherung für euer Fahrzeug abschlossen werden – hier lest Ihr was wichtig ist bei einer KFZ Versicherung.

Für Steuer des Fahrzeugs, da wird ein Sepa Lastschrift Mandat bei der KFZ-Zulassungsstelle unterschrieben, die Steuer wird dann automatisch von eurem Konto abgebucht.

Nun freut euch über eurem neuen Fahrzeug mit neuen Nummernschildern, und nun könnt ihr auch schon los fahren.

Diese paar Schritte sind zu beachten bevor ihr in Deutschland ein Kfz im öffentlichen Straßenverkehr bewegen dürft. Ich hoffe ich konnte euch damit helfen und Ihr habt viel Freude am neuen Auto. Dann sage ich vielen Dank fürs zuschauen.

Wie Ihr seht ist es nicht möglich das Auto ohne den KFZ Brief / Zulassungsbescheinigung Teil 2 – anzumelden / abmelden. Den Gang auf die Zulassungsstelle könnt Ihr euch sparen, wenn Ihr den Brief nicht zur Hand habt.